T13-Unfall mit Schienenfahrzeug

Um 11:25 wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren Petersberg, Schladming und Gröbming zu einem Verkehrsunfall, PKW gegen Schienenfahrzeug,
am unbeschrankten Bahnübergang in der Au alarmiert.

Ein PKW übersah einen herankommenden Personenzug sodass ihn dieser im vorderen Bereich rammte und ihn zur Seite schleudert.

Beim Eintreffen der Feuerwehren wurde der Fahrzeuglenker bereits vom Roten Kreuz Erstversorgt.
Der Gleisbereich wurde umgehend gesperrt und abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut.

Gemeinsam mit der Feuerwehr Schladming wurde das verunfallte Fahrzeug mit dem Schweren Rüstfahrzeug vom Gleisbereich entfernt und dem Abschleppunternehmen übergeben.

KLF Aich und die Feuerwehr Petersberg unterstützten die Personen die sich im Personenzug befanden beim Aussteigen aus dem Schienenfahrzeug.
Diese konnten ihre Fahrt mit einem Schienenersatzverkehr fortsetzen.

Die Feuerwehr Gröbming wurde an der Einsatzstelle storniert und konnte wieder ins Rüsthaus einrücken.

Danke für die gute Zusammenarbeit aller Einsatzorganisationen.

Eingesetzt:
KLF-A Aich
TLF-A Aich
Feuerwehr Schladming
Feuerwehr Petersberg
Feuerwehr Gröbming
Rotes Kreuz
Einsatzleiter ÖBB
Polizei
Abschleppunternehmen

Einsatzdauer: ca.2 Std.

Menü